Landesprojekt Neue Ideen Neuer Anfang (NINA)


WEN BETRIFFT ES?

Gehören Sie der Zielgruppe der erwachsenen, erwerbsfähigen Frauen im SGB II-Leistungsbezug an, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und insbesondere

• ohne verwertbaren Berufsabschluss sind und nicht aus eigener Kraft, aufgrund von Kinderbetreuung oder Pflege
  von Angehörigen, eine Verbesserung ihrer Erwerbssituation oder eine Neuorientierung im Erwerbsleben erreichen können

oder

• alleinerziehend sind

oder

• einen Migrationshintergrund mit gesichertem Aufenthaltsstatus haben

oder

• ein geringfügiges Einkommen erzielen

oder

• trotz beruflicher Tätigkeit kein existenzsicherndes Einkommen erzielen können

dann können wir Ihnen helfen!

WIE KÖNNEN WIR IHNEN HELFEN?

In unserem Projekt NINA unterstützen wir sie bei allen Schritten – von der erfolgreichen Bewerbung, über die begleitete betriebliche Erprobung bis hin zur Arbeitsaufnahme und helfen bei der Überwindung sozialintegrativer Engpässe, wie z.B. familiärer Probleme, Kinderbetreuungsproblematiken usw.

Zeitlich ist die NINA wie folgt aufgebaut: Das Trainingsprogramm beruflicher Handlungsfelder mit integrierter und individueller Engpassbearbeitung findet an 2 Tagen pro Woche (Montag und Dienstag) in der Zeit von 08:45 Uhr bis 12:45 Uhr als Gruppenveranstaltung statt. Die Berufspraktische Betriebsqualifizierung findet an 3 Tagen pro Woche (Mittwoch, Donnerstag und Freitag) in einem Praktikumsbetrieb statt und wird durch ein Case-Management vor Ort begleitet. Hier gelten die entsprechenden Arbeitszeitregelungen.

Was müssen Sie mitbringen?

• Erkennen, wie Ihre aktuelle persönlichen Lebenssituation ist
• Motivation, Ihre derzeitige Situation zu ändern
• Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit und Annahme der angebotenen Hilfeleistungen


Wo findet das Projekt statt?

Das Trainingsprogramm beruflicher Handlungsfelder findet in unseren Räumen in Cochem, Ravenestraße 27 statt. Die Berufspraktische Betriebsqualifizierung mit integriertem Case-Management wird direkt im entsprechenden Praktikumsbetrieb durchgeführt.

Das Projekt NINA wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie 
aus arbeitsmarktpolitische Mittel des Landes Rheinland-Pfalz. 

 

 
logo rlp neu
 
Das Proejkt NINA wird an folgenden Standorten angeboten
 

Cochem ⇗