Ausbildung von Hubarbeitsbühnenbediener/innen

Können, Geschick und Verantwortungsbewusstsein sind maßgebende Aspekte für eine gute bzw. einen guten Hubarbeitsbühnenbediener/in.

Dass die Ausbildung zum Bediener/in den hohen Anforderungen des täglichen Arbeitseinsatzes oft nicht gerecht wird, belegen jedes Jahr die schweren Arbeitsunfälle.
Nach dem Grundsatz dem DGUV Grundsatz 308-008 der Berufsgenossenschaft benötigt jeder, der gelegentlich oder regelmäßig eine Hubarbeitsbühne
bedient, eine entsprechende fachkundige Ausbildung inklusive einer theoretischen und praktischen Prüfung.

Unsere Ausbildung zum/zur Hubarbeitsbühnenbediener/in deckt hierbei nicht nur die vorgeschriebenen berufsgenossenschaftlichen Aspekte ab, sondern
überzeugt durch fachkundigen Unterricht und eine intensive Schulung in kleinen Lerngruppen.

Zielgruppe:

Alle Personen die Hubarbeitsbühnen bedienen bzw. dies zukünftig beabsichtigen.

Voraussetzungen:

Mindestalter 18 Jahre, gesundheitliche Eignung

Schulungsort: Schiffstraße 3, Trier (oder als Firmenseminar in Ihrem Unternehmen)

Teilnahmeranzahl min. 3

Dauer:
1 Tage (als 1 Modul Kurs)

2 Tage mit allen Modulen (1a-3b Kombischulung)  

Modul 1a, Personenlift mit Abstützung

Modul 1b, Anhängerbühnen / LKW Bühnen

Modul 3a, Scheren und Stempelbühnen

Modul 3b, Teleskopbühnen

Abschluss:

Personenbezogener Bedienerausweis und Zertifikat

Jährliche Unterweisung

Selbstverständlich führen wir auch für Sie die vorgeschriebene Jährliche Unterweisung durch.
Die jährliche Unterweisung hilft den Bediener/innen dabei sich wieder mit den Risiken zu bewusst zu befassen und das erlernte Wissen aufzufrischen.


Die Unterweisung muss mindestens einmal jährlich erfolgen und dokumentiert werden.

Ihre Vorteile:
Ausbildung mit Fachkompetenz, geringer Kostenaufwand, Voraussetzungen und Standards der Berufsgenossenschaften werden erfüllt.

 

Die Gebühren für diesen Kurs richten sich nach verschiedenen Aspekten.
Gerne erstellen wir Ihnen ein kostenloses und unverbindliches Angebot und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter: 0651-967964-46 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!